Gestalterischer Vorkurs berufsbegleitend (2 Jahre)

Gestalterische Praxis und Erfahrung als Vorbereitung für eine Weiterbildung oder ein Studium an einer Fachhochschule oder Hochschule für Gestaltung und Kunst.

Der Gestalterische Vorkurs berufsbegleitend richtet sich an Personen, welche ihr kreatives Potenzial entdecken, sich persönlich gestalterisch weiterentwickeln oder sich auf eine Ausbildung an einer Fachhochschule oder Hochschule der Künste vorbereiten möchten. Die zweijährige berufsbegleitende Ausbildung fördert die gestalterisch-künstlerischen Begabungen und Fähigkeiten.

Ausbildungsziele

Ausbildungsziele sind eine eigenständige und sensibilisierte Wahrnehmung und ein hoch entwickeltes Vorstellungsvermögen. Zentral ist auch die neugierige und kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Arbeit im Kontext des kultu­rellen Umfeldes. Die Fähigkeit, gestalterische und künstle­rische Arbeitsprozesse zu planen, durch­zuführen und zu reflektieren wird sowohl in Einzel- als auch in Teamarbeit entwickelt. Handwerkliche und arbeitsmethodische Grundlagen werden erarbeitet, in Übungssequenzen vertieft und durch projektorientierten Unterricht ergänzt. Lerncoaching und Mentorate sowie eine transparente Beurteilung der Prozesse und Resultate fördern ein offenes Lernklima.

Unterrichtsinhalte

Im ersten und zweiten Semester werden technische, gestalterische und arbeitsmethodische Grundlagen in den Fachbereichen Zeichnen, Farbe und Form, Dreidimensionales Gestalten, visuelle Kommunikation, Fotografie und Video vermittelt und angewendet. Eine thematische Projektwoche schliesst das erste Schuljahr ab. Im dritten und vierten Semester werden Grundlagen in Multimedia vermittelt und vermehrt die im ersten Jahr erarbeiteten Techniken in selbständigen Projekten angewendet. Es wird ein Portfolio oder eine Mappe erarbeitet. Das zweite Schuljahr schliesst mit einem mentorierten Abschlussprojekt gefolgt von einer Ausstellung.

Voraussetzungen

Für den zweijährigen Gestalterischen Vorkurs berufsbegleitend werden ein grosses Interesse an Gestaltung und Kultur erwartet. Vorausgesetzt werden zudem Lern- und Kommunikationsbereitschaft, ein hohes Mass an Neugier sowie Eigeninitiative und Ausdauer. Der Unterricht im Umfang von rund 1000 Lektionen verteilt auf vier Semester findet voraussichtlich am Freitag und Samstag statt. Dazu kommen mindestens 150 Lektionen Selbststudium.

In den Gestalterischen Vorkurs berufsbegleitend wird aufgenommen, wer über Berufserfahrung verfügt und ein Aufnahmegespräch absolviert hat.

Informationen und Termine zum Aufnahmeverfahren

Über die Aufnahme entscheidet ein erfolgreiches Aufnahmegespräch. Zu diesem Aufnahmegespräch soll eine kleine Dokumentation eigener gestalterischer Arbeiten mitgebracht werden.  Die Anmeldung für das Aufnahmegespräch erfolgt mittels Formular auf unserer Webseite. Die Aufnahmegespräche finden laufend statt. Über eine definitive Durchführung des berufsbegleitenden gestalterischen Vorkurses wird spätestens Anfang Mai 2019 entschieden.

Infoabende 2019
Donnerstag, 19. Januar 2019, 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der Aula der SfGA
Donnerstag, 14. März 2019, 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der Aula der SfGA

Dauer und Kosten

Der Gestalterische Vorkurs berufsbegleitend dauert 4. Semester: Beginn ist Mitte August 2019 und Abschluss Ende Juni 2021. Der Unterricht findet voraussichtlich am Freitag und Samstag statt. Während den Schulferien findet kein Unterricht statt.

Kosten für Lernende
Schulgeld insgesamt für 4 Semester*                                   CHF 16'000.–   Kostenvorschuss Verbrauchsmaterial (für 4 Semester)     CHF 800.–

Zusätzliche variable Kosten
Zusätzliche Auslagen Projektwochen etwa                           CHF 300.–
Exkursionen, Ausstellungsbesuche etwa                              CHF 200.–
Individuelles Material etwa                                                      CHF 600.­–

*Zahlbar pro Semester CHF 4'000.­–

Die definitive Kursanmeldung verpflichtet zur Teilnahme und Bezahlung aller vier Semester.

Standorte, Infrastruktur

Die Räumlichkeiten der Schule für Gestaltung Aargau sind ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Wir verfügen über eine fortschrittliche Infrastruktur und moderne Lehr- und Lernbedingungen. Die hohen und hellen Räume des Ateliers und der Aula bieten ideale Arbeitsplätze. Ein Computerraum sowie ein Fotostudio stehen zur Verfügung.

Lehrpersonen

 
 

Wassmer Dieter

  • Berufskunde
  • Bild

 
Erfahren Sie mehr

Véron Marie-Thérèse

  • Bewerben und Präsentieren
  • Zeichnen

 
Erfahren Sie mehr

Fosbrooke Audrey

  • Farbe-Malerei
  • Zeichnen
  • Projektunterricht
  • Bildbetrachtung

 
Erfahren Sie mehr

Weinberg Hadar

  • Kunst- und Designgeschichte
  • Kunst- und Designtheorie

 
Erfahren Sie mehr

Ochsner Arlette

  • Plastisch-räumliche Gestaltung
  • Räumliches Zeichnen
  • Portfolio
  • Projektunterricht

 
Erfahren Sie mehr

Schwarz Nicole

  • Malen und Zeichnen
  • Kultur und Kommunikation

 
Erfahren Sie mehr

Lang Oliver

Fotografie

 
Erfahren Sie mehr

Schmitz Stephan

  • Figürliches Zeichnen

 
Erfahren Sie mehr

Lüscher Gregor

  • Plastisch-räumliches Gestalten
  • Portfolio
  • Projektunterricht

 
Erfahren Sie mehr

Reifler Vera

  • Typografische Grundlagen
  • Portfolio
  • Visuelle Kommunikation und Typografie

 
Erfahren Sie mehr

Frey Peter

  • Grafik und Typografie

 
Erfahren Sie mehr

Weber Anna Maria

  • Bewegtes Bild, Video
  • Portfolio
  • Projektunterricht

 
Erfahren Sie mehr

Hofer Franziska

 
Erfahren Sie mehr

Projekte und Arbeiten

 

Einblicke

 
 
 
 
 

Schule für Gestaltung Aargau
Weihermattstrasse 94
5000 Aarau

Telefon 062 834 40 40
info@sfgaargau.ch

Anfahrts- und Lageplan

Öffnungszeiten Sekretariat
08.00 bis 11.30 Uhr
13.30 bis 17.00 Uhr